Tischfussek 2017

Tischfussek 2017

Geschrieben von Steffi, editiert von André. Fotos von Merlin und Guido. Viel Spaß beim Lesen.

Es war ein kalter Winterabend im Januar – Schneegestöber, eisige Temperaturen…wer geht da schon freiwillig vor die Tür? Genau! Es waren diese Verrückten, die an diesem Abend in der FC Magnet Bar am Kicker-Turnier teilnehmen wollten. Eine etwas größere Gruppe würde am selben Abend gleichzeitig ein FIFA-Turnier austragen. Einen ausführlichen Bericht dazu findet ihr hier: Konsolenturnier 2017.

Alles begann um 18 Uhr. Die Türen der FC Magnet Bar öffneten sich und die frierende Meute stürmte die Bar. Nachdem der erste Tee, das erste Bier oder auch ein anderes wärmendes Getränk zu sich genommen wurde, ging es daran, sich für das Kicker-Turnier anzumelden. Nach und nach füllte sich das Teilnahmeformular, so dass am Ende 8 Teams à 2 Personen gegeneinander antreten wollten.

Die Teams wurden ausgelost, zwei Gruppen und ein voller Kickerraum.

Anstoß!

In den ersten Partien ging es sofort zur Sache. Die Kickerstangen wurden warmgedreht und die Tische wackelten. Die ersten Tore, lauter Jubel!
Gespielt wurde bis zum Erzielen des 10. Tores für eine Mannschaft.

Einige Spiele wurden klar gewonnen, andere entschieden sich erst „in den letzten Minuten“. Schweißperlen waren im Preis inbegriffen.

Das beste Team der Gruppenphase war das Team B2 bestehend aus Eylem und Cengiz, die alle ihre Gruppenspiele gewonnen haben. Glückwunsch dazu! Die letzten beiden Teams der jeweiligen Gruppen mussten nach der Gruppenphase leider ausscheiden.  Aber dabei sein ist alles und so feuerten die ausgeschiedenen die verbliebenen Teams kräftig an!

Nach diesen anstrengenden Partien hatten sich alle Mannschaften eine Stärkung verdient. Hierfür gab es ein super leckeres veganes Büffet mit allerlei Schmankerln! Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an die liebe Susanne!

Aber die Spielleitung drängte die verbliebenen Mannschaften zum Weiterspielen! Nur kein Doping in der Spielpause! Also ging es flott weiter mit den Halbfinalpartien.

Durch die Gruppenphase als Favorit etabliert trafen Eylem und Cengiz auf die Überraschungsmannschaft von drei Mädels. Patrick und Celina, die sich in der Gruppenphase auch nur einmal geschlagen geben mussten trafen auf Tobi und Niklas.

Im ersten Spiel konnte sich die Mädelsgruppe den Angriffen von Eylem und Cengiz sehr gut entgegenstellen. Nach einer verdienten Führung von 3:0 mussten sie jedoch mit ansehen, wie Eylem und Cengiz all ihre Erfahrung und Fingerspitzengefühl für die Kickerstangen einsetzten. So holten die beiden schnell den Ausgleich und gingen anschließend mit  überragenden Aktionen in Führung. Diese gaben sie auch nicht mehr her. Die Mädelsgruppe musste sich am Ende mit einem 4:10 aus dem Halbfinale verabschieden. Aber es winkte ja noch das Spiel um Platz 3. Eylem und Cengiz hingegen feierten ihren Finaleinzug mit einem kühlen Bier – Prost Jungs, ihr habt es euch verdient!

In der zweiten Halbfinalpartie nahmen nun Tobi / Niklas und Patrick / Celina ihre Plätze an den Kickerstangen ein. Patrick und Celina zeigten gleich zu Beginn, wer das bessere Team ist. Überragend und in Arjen Robben-ähnlicher Manier erzielten sie einen Treffer nach dem anderen und führten bereits nach kurzer Zeit 6:1. Diesen Vorsprung konnten Niklas & Tobi leider nicht mehr aufholen und mussten sich am Ende mit einem klaren 4:10 geschlagen geben. Patrick und Celina hingegen machten das Finale perfekt. Denn nun sollten sich die beiden besten Mannschaften des Turniers gegenüberstehen.

In einer zwischenzeitlich hart umkämpften Partie um Platz drei konnten sich Tobias und Niklas mit einem 10:7 gegen die Mädelsgruppe durchsetzen und sicherten sich damit Platz 3! Super Jungs! Und der Preis für den 3. Platz war wohl wie für die beiden gemacht – jeweils ein Sixer diverser Sorten Craft Beer von Berliner Berg! Wir hoffen, euch hat der 3. Platz geschmeckt, Jungs! 🙂

Bevor es jedoch ans finale Kickern ging, wurde eine kurze Pause eingelegt. Die Handmuskeln wurden gelockert und wenige Minuten später versammelten sich bereits die Zuschauer um den Kickertisch und warteten ungeduldig auf die finalen Kontrahenten. Diese nahmen dann alsbald ihre Plätze ein und die Partie begann. Und diese versprach – nach den jeweiligen Ergebnissen in der Gruppenphase – wirklich spannend zu werden. Und die Zuschauer wurden nicht enttäuscht. Wäre der Kickertisch nicht so schwer, wäre er wohl das ein oder andere Mal durch den Raum geschoben worden. Beide Teams gaben alles und zeigten all ihr Können. Zwischenzeitlich stand es 5:5. Das bisher knappste Ergebnis des ganzen Abends. Und es sollte auch so weitergehen. Eylem und Cengiz gaben alles, aber Patrick und Celina hielten stets dagegen. Letztendlich mussten sich Eylem und Cengiz jedoch geschlagen geben. Und es sei positiv hervorzuheben, dass eine Frau (!) im Kickerfinale stand und dieses auch noch gewonnen hat! Was für eine Partie…die Stimmung war grandios!

Doch die trübe Stimmung bei Eylem und Cengiz währte nur kurz. Denn die Preise für den zweiten Platz konnten sich ebenfalls sehen lassen:

Patrick und Celina hingegen feierten immer noch ihren Sieg und mussten zur Siegerehrung zitiert werden. Der Hauptpreis waren Freikarten für die Sixdays im Velodrom!

„…da muss ich jetzt erstmal meinen Dienst verschieben.“ – Celina

Wir hoffen, du hast das geschafft und konntest einen wundervollen Abend im Velodrom beim Sechs-Tage-Rennen erleben!

Patrick und Celina wollten gar nicht mehr aufhören und spielten noch bis in die frühen Morgenstunden weiter….

Und wenn es auch allen anderen Teilnehmern so gefallen hat, freut uns das sehr! Auch wir sind froh darüber, dass alles so super geklappt hat und die Stimmung so grandios war!
Auf Kicker-Sehen!  You’ll never kick alone! 🙂

Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .