Vorbericht – Gegen Bournemouth zurück in die Spur?

Nach zwei enttäuschenden Remis daheim gegen Everton und West Brom hat der LFC etwas den Anschluss an Chelsea und Man United verloren. Beim Gastspiel in Bournemouth haben die Jungs die Chance, ein wenig Wiedergutmachung zu betreiben.

AFC Bournemouth – Liverpool FC

(#MyLFCMatchdayImage by Jay @TheGerrardEra on twitter)

17.12.2017
Kick Off: 17:30 Uhr
Vitality Stadium

Ausgangslage:

Während die Konkurrenz unter der Woche ihre Pflichtaufgaben löste, mühten sich die Reds zu einem 0:0 gegen Abstiegskandidat West Brom. Wieder einmal zeigte sich, dass dem Team von Jürgen Klopp derzeit in engen Spielen der Killerinstinkt abgeht. In dieser Saison konnte der LFC noch kein Spiel in der Schlussphase durch ein spätes Tor entscheiden. Nicht wenige Fans würden sich deshalb am Sonntag vielleicht über einen 1:0 Sieg in der 87. Minute mehr freuen, als über ein souveränes 3:0.

Die Konkurrenz hat an diesem Spieltag nicht gerade die leichtesten Aufgaben vor der Brust. Das punktgleiche Tottenham muss zum souveränen Tabellenführer Man City reisen, Chelsea trifft auf Southampton, Man United muss zu West Brom reisen und Arsenal trifft auf Newcastle.

Team News:

Verzichten muss Klopp im Vitality Stadium auf Joel Matip, Nathaniel Clyne und Alberto Moreno. Fraglich ist der Einsatz von Daniel Sturridge. Gute Nachrichten hatte der Coach zu Adam Lallana. Der lange verletzte Mittelfeldspieler ist soweit genesen und wird voraussichtlich im Kader stehen. Auch die zuletzt angeschlagenen Simon Mignolet und Joe Gomez werden wohl zurückkehren. Eine Trainingspause bekam auch Andrew Robertson, der Linksverteidiger sollte aber rechtzeitig fit werden.

Definiv verzichten müssen die Reds auf Emre Can, der nach der 5. Gelben Karte gesperrt ist. Im Mittelfeld sollte somit Kapitän Jordan Henderson wieder in die Startelf rücken. Interessant wird sein, ob und in welcher Form Klopp seine Rotation beibehält. Die Startaufstellung vorherzusagen ist im Moment jedenfalls kein leichtes Unterfangen.

Der Gegner:

Die Cherries sind seit fünf Spielen sieglos und stehen in der Tabelle derzeit auf Rang 15. Zuletzt verkaufte man sich beim 0:1 in Old Trafford aber teuer. Für Bournemouth zählt letztlich nur der Klassenerhalt, viel größere Ambitionen hegen auch die Fans nicht.

Der bekannteste Name bei den Gastgebern ist sicher Jermaine Defoe. Der Stürmer ist zwar in die Jahre gekommen und nicht mehr unumstrittener Stammspieler, für ein Tor ist der ehemalige Nationalspieler jedoch immer gut. Überrascht sind viele in Bournemouth von Torwart, der im Sommer Artur Boruc aus dem Kasten verdrängen konnte. Schlechte Erinnerungen haben unsere Jungs auch an Innenverteidiger Nathan Ake, der im vergangenen Jahr den Siegtreffer gegen den LFC erzielte.

Trainer Eddie Howe führte die Cherries 2015 erstmals in die Premier League und gilt als eines der wenigen hoffnungsvollen Trainertalente in England. Er lässt sein Team gerne offensiv spielen, was unseren Jungs in die Karten spielen könnte. An das letzte Gastspiel des LFC in Bournemouth denken wir dennoch nicht gerne zurück. Nach 3:1-Führung musste man sich am Ende mit 3:4 geschlagen geben.

321 total views, 2 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.