Vorbericht – Ausgeruhte Reds empfangen die Hammers

Nach zehntägiger Pause kehrt der Premier League Alltag wieder ein! Im ersten von drei Heimspielen in Folge, heißen die Reds West Ham United in Anfield willkommen. Im Kampf um die CL-Plätze müssen wichtige Punkte geholt werden. Viel Spaß beim Vorbericht zum Spiel:

Liverpool FC – West Ham United

(#MyLFCMatchDayImage by GARDA CHAIRUL @Garda_Chairul on Twitter)

24.02.2018
Kick Off: 16:00 Uhr
Anfield

Ausgangslage:

Der 5:0 Kantersieg im Champions League Achtelfinale in Porto, sollte der Mannschaft jede Menge Selbstvertrauen mit auf dem Weg gegeben haben. Auch körperlich sollten die Jungs fit und ausgeruht sein. Durch das frühe Aus im FA Cup, musste letztes Wochenende kein Spiel bestritten werden. Die Pause nutzte unser Coach Jürgen Klopp für ein viertägiges Trainingslager im spanischen Marbella.

Fit müssen die Reds am Samstag sein, denn der Kampf um die Top 4 Plätze wird immer heißer! Am Sonntag treffen unsere Tabellennachbarn Manchester United und Chelsea in der Liga aufeinander. Somit verliert mindestens ein Konkurrent garantiert wertvolle Punkte. Eine große Chance, unseren Abstand auf Platz 2 zu verkleinern bzw. den Abstand auf Platz 4 zu vergrößern.

Nur mit einem Dreier am Samstag kann das Resultat aus dem Old Trafford zu unseren Vorteil ausgenutzt werden.

Team News:

Die lange Pause und das Trainingslager in Spanien sollte den Spielern sowohl die richtige Vorbereitung für das Spiel, als auch die Gelegenheit gegeben haben, die Batterien wieder aufzuladen. Die Mannschaft präsentiert sich in bestechender Form.

In Porto konnte unser Flügelflitzer Sadio Mané mit seinem Hattrick wieder das nötige Selbstbewusstsein gewinnen, um sich für den Rest der Saison wieder in Topform zu spielen. Er wird sich in der Startaufstellung neben den über die komplette Saison konstant starken Mohammed Salah und Roberto Firmino einreihen.

Der Brasilianer kann am Samstag wohl noch befreiter aufspielen, nachdem Vorwürfe, er hätte Evertons Mason Holgate im FA Cup Anfang Januar rassistisch beleidigt, nicht nachgewiesen werden konnten.

Sofern Klopp am Wochenende nicht rotiert, sollte das Innenverteidigerduo van Dijk und Lovren gesetzt sein. Auf der rechten Seite könnte der wiedergenese Joe Gomez sein Startelfcomeback feiern. In Porto reichte es für den jungen Engländer nur für einen Kurzeinsatz.

Adam Lallana könnte nach Verletzung wieder in den Kader rücken, wobei ein Einsatz von Anfang an sehr unwahrscheinlich ist. Zurückkehren sollte jedenfalls Emre Can. Nachdem er in der Champions League eine Gelbsperre absitzen musste, konnte er sogar eine längere Pause genießen als die restlichen Spieler.

Der Gegner:

Die Hammers aus dem Osten Londons befanden sich zu Beginn der Saison in großer Abstiegsgefahr. Nachdem wir das Hinspiel im London Stadium mit 4:1 gewonnen haben, feuerten sie ihren damaligen Trainer Slaven Bilic, und stellten David Moyes als seinen Nachfolger ein. Diese Entscheidung wurde in der Fanszene sehr belächelt, da Moyes in seinen letzten Trainerstationen bei Manchester United, Real Sociedad und beim AFC Sunderland keine Erfolge feiern konnte, und die Black Cats sogar in die Championship führte.

Doch Moyes revitalisierte die Mannschaft, und West Ham United steht vor dem Spieltag mit 30 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz – vier Punkte vor den Abstiegsrängen. Er brachte Spieler wie Javier Hernandez und Marko Arnautovic wieder zurück in Topform. Im Tor ersetzte er den ausgeliehenen Joe Hart mit dem Spanier Adrian.

Für den Trip an die Merseyside steht aber der Einsatz vom wichtigen Innenverteiger Winston Reid in Frage, welcher noch mit einer Halsinfektion zu kämpfen hat. Zu einem Wiedersehen mit unserem Ex-Spieler Andy Carroll wird es nicht kommen. Der Stürmer fällt längerfristig verletzt aus. Die Reds sollten am Samstag ein Auge auf die Mittelfeldspieler Manuel Lanzini und auf Joao Mario, Neuzugang von Inter Mailand, werfen. Beide können sowohl die Stürmer gut in Szene setzen, als auch selber torgefährlich werden.

Trotz des Aufschwungs unter David Moyes, konnten die Hammers nur eines der letzten vier Premier League Spiele gewinnen. Diese bestritten sie alle gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf. Der schottische Trainer hat in Anfield auch einen schrecklichen Rekord aufzuweisen. In 14 Spielen als Trainer von Everton, ManUnited und Sunderland konnte er noch keines davon vor dem Kop gewinnen (7 Unentschieden, 7 Niederlagen). Es spricht viel dafür, dass dieser Rekord am Samstag weiter ausgebaut wird.

Zum Abschluss wie immer die Tipps unserer LFC Family:

Richard K. (LFC Family Team & Sachsen) – 4:0 (Oxlade-Chamberlain, Mané, Firmino, Ings)
Christian A. (LFC Family Team) – 3:1 (Salah, Firmino, Mané)
André V. (Berlin Reds) – 5:2 (Salah, Firmino, Oxlade-Chamberlain, Milner, Flotho)

Von Richard Köppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .