Newsblock KW11

Enttäuschung über das North West Derby, der Blick nach vorne, bemerkenswerte Nachrichten über den „Egyptian King“, eine ganz besondere eMail und ein Schotte, der immer beliebter wird unter den Fans und in der Community in Liverpool. Als Sahnehäubchen gibt es dann noch DIE Auslosung am Freitag.
Das ist unser LFC Family Newsblock zur Kalenderwoche 11. (Aé)

 

Milner erwartet eine Siegesserie

James Milner (32) ermahnt seine Teamkollegen und erwartet eine Reaktion nach der Niederlage am Samstagmittag gegen Manchester United. Die letzten acht Premier League Spiele sollten so erfolgreich wie möglich bestritten werden. Es liegt nun an der Mannschaft sich einen Platz in der Top Vier zu sichern, denn durch die Niederlage liegt Manchester fünf Punkte vorne.

Embed from Getty Images


Der enttäuschte Milner ist der Meinung, dass das Spiel in der ersten Halbzeit verloren gegangen ist. Die Reds wollten das Spiel einfach zu sehr gewinnen. Die Möglichkeiten waren zwar da, nur konnte die spielentscheidende Szene nicht erzwungen werden. Ein Zwei-Tore Rückstand gegen Manchester United sind vor allem im Old Trafford nicht einfach aufzuholen. (DG)

Jürgen Klopp nimmt Trent Alexander-Arnold in Schutz

Trent Alexander-Arnold (20) hat sich am Samstagmittag im direkten Duell gegen den etwas erfahreneren Marcus Rashford (20) sehr schwer getan.
Jürgen Klopp stellt sich hinter seinen Spieler und verteidigt seine Rolle bei der Niederlage gegen Manchester United. Der deutsche Trainer merkt aber an, dass die Defensivarbeit an diesem Tag wichtige Punkte gekostet hat. Der junge Rechtsverteidiger wurde von Marcus Rashford, vor dem ersten Tor, zu einfach ausgespielt. In der Szene zum 2:0 machte er auch keine gute Figur. Nach diesen Szenen war klar, dass Trent nach dem Spiel von den Experten besonders unter die Lupe genommen wird. Laut dem Boss liegt die Schuld nicht allein bei Trent, da die gesamte Abwehr von Liverpool in diesem Spiel nicht zu 100% funktioniert hat. (DG)

Salah mit größter Marktwertsteigerung in Europa

Das CIES Football Observatory – welches für akkurate Marktwertschätzungen von Fussballprofis bekannt ist – hat seine neusten Schätzungen veröffentlicht . Und wie auch in sonst vielen Bereichen ist Mohamed Salah dabei wieder der große Gewinner. Während bereits sein Transfer für 34 Millionen Pfund bei einem vom CIES FO geschätzten Marktwert von 78,3 Millionen Pfund ein großes Schnäppchen für den LFC war, hat sich diese Zahl noch weiter eskaliert. BBC berichtet, dass seine neuste Schätzung bei etwa 144,3 Millionen Pfund steht, womit sein Marktwert mit 66 Millionen Pfund die höchste Steigerung innerhalb Europas Top5 Ligen aufweist (ausgeschlossen sind Spieler die im Januar transferiert oder in den letzten 6 Monaten einen neuen Vertrag unterzeichnet haben). Schaut man in der Auflistung der Marktwertsteigerungen etwas weiter unten kann man bereits auf Platz 6 den nächsten Liverpool Spieler auffinden. Hier konnte Joe Gomez nach seinen grandiosen Leistungen eine Steigerung von fast 43 Millionen auf 50,8 Millionen Pfund erzielen. (DK)

Embed from Getty Images

Salah ist Premier League Spieler des Monats Februar

Und nochmal Salah: Bereits zum zweiten mal konnte der Ägypter den Titel “Premier League Player of the Month” gewinnen. Nachdem er den Titel bereits im November gewinnen konnte, gab er sich sehr zufrieden, aber wie immer auch sehr bescheiden. “Es ist toll zum zweiten Mal zu gewinnen. Das ist etwas Gutes, aber am Ende möchte ich immer versuchen die 3 Punkte und damit eine besser Position zu erreichen, das ist das Wichtigste,” Salah konnte sich mit 4 Toren in 3 Spielen im Februar gegen Agüero (Manchester City), Dembélé (Tottenham), Hazard (Chelsea), Murray, Gross (beide Brighton) und Shaqiri (Stoke) in der öffentlichen Umfrage durchsetzen. (DK)

 

Liam Millar mit erstem Aufruf zur Nationalmannschaft

Nach seinen herausragenden Leistungen in Steven Gerrards U18 konnte Liam Millar nun auch die Aufmerksamkeit des Nationaltrainers Kanadas auf sich ziehen. Mit 7 Toren und 6 Vorlagen in 14 Spielen ist Millar bisher einer der Schlüsselspieler dieser U18 Saison.

Embed from Getty Images


“Als ich die Email des Trainers bekommen habe, war ich ziemlich geschockt, da ich es nicht wirklich erwartet hatte und es aus dem nichts kam.”, erklärte Millar in einem Interview. “Ich wollte schon immer Kanada repräsentieren, da es mein Land ist, in dem ich geboren und aufgewachsen bin.” Die erste Chance hierfür wird er am 24. März im internationalen Freundschaftsspiel gegen New Zealand erhalten. (DK)

Andy Robertson verschenkt Tickets an Schüler

Bereits letzte Woche konnte Robertson Schlagzeilen machen, nachdem er ein Firmino Trikot, sowie einen bewegenden Brief an einen jungen Scouse schickte, der all sein Taschengeld an eine Liverpooler Foodbank (ähnlich der deutschen Tafel Organisationen) spendete. Und auch diese Woche bleibt er seinem guten Charakter treu und hat über das LFC Red Neighbours Programm eine Schule direkt auf der Anfield Road besucht. Dort antwortete er 30 Schülern jede Menge Fragen, erzählte von seiner eigenen Schulzeit, sowie seiner Fußballkarriere. Abgeschlossen wurde die Veranstaltung mit der Übergabe von Freikarten für das Premier League Spiel des LFC gegen Stoke City. (DK)

Auslosung der CL-Viertelfinal-Partien diesen Freitag

Nach 28 Toren in nur 8 Spielen steht Jürgen Klopps Team als die torgefährlichste Mannschaft des Turniers nun vor der Auslosung der Viertefinal-Begegnungen diese Woche Freitag. Die Auslosung wird um 12:00 Uhr MEZ im UEFA Hauptsitz im schweizer Nyon stattfinden. Da es im Viertelfinale keinen Länderschutz mehr gibt, könnte Liverpool bereits in dieser Runde auf den zweiten englischen Viertelfinalist Manchester City stoßen. Mögliche weitere Gegner wären Juventus Turin, AS Rom, FC Sevilla, sowie die derzeitigen Titelträger Real Madrid. Heute Abend können dann noch Bestiktas Istanbul oder der FC Bayern München, sowie der FC Barcelona oder der FC Chelsea hinzukommen.

Embed from Getty Images


Doch egal, wen der Liverpool FC in der Auslosung zieht, für Liverpool Legende John Aldridge steht fest: “Kein Team wird gegen uns spielen wollen, das ist Fakt.” Für ihn ist vor allem Anfield ein großer Faktor in der kommenden Runde. Beim Spiel gegen Porto sei der LFC zwar auswärts wesentlich beeindruckender gewesen als daheim, doch da wäre es auch nicht mehr um viel gegangen. “Sobald die Viertelfinalspiele anstehen wird es spannend und du wirst Anfield in einem anderen Licht sehen, gegen wen auch immer es sein wird. Es wird gewaltig!” Aldridge würde dabei bevorzugen die zweite Partie zuhause zu Spielen. Doch diese Entscheidung fällt auch aufs Losglück. Der Verein der als erstes gezogen wird, bekommt das Hausrecht in der ersten Partie. Die Spiele werden dann am 3./4., sowie 10./11. April stattfinden. (DK)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .