Newsblock KW 16

Salah im PFA Team des Jahres

Mohamed Salah steht als einziger LFC-Profi im Team des Jahres, das heute von der Gewerkschaft der Profifußballer (PFA) veröffentlicht wurde. Mit 30 Ligatoren schlug Salah in Liverpool ein wie eine Bombe. Er ist neben Kevin de Bruyne auch Topkandidat auf den Titel Spieler des Jahres.

Außerdem im Team stehen David de Gea, Jan Vertonghen, Nicolas Otamendi, Kyle Walker, Marcos Alonso, Christian Eriksen, David Silva, Kevin de Bruyne, Harry Kane und Sergio Aguero. (ca)

Embed from Getty Images

Spiel gegen West Brom mit neuem Termin

Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Das Spiel unserer Reds am Wochenden gegen West Bromwich Albion wurde aufgrund des Champions League Halbfinals am kommenden Dienstag von Sonntag auf Samstag vorverlegt. Anstoß ist um 13:30 Uhr deutscher Zeit. (dg)

U23 gewinnt kleines Derby und wahrt Titelchance

Mit einem 3:1 über den Lokalrivalen Everton wahrte unsere U23 am Montagabend die Chance auf den Titel in der Premier League 2. Im Mini-Derby eröffnete Dom Solanke in der 23. Minute per Strafstoß den Torreigen. Nur vier Minuten später konnten unsere Jungs die Führung durch ein Eigentor von Lewis Gibson ausbauen. Nathaniel Phillips machte in der 71. Minute alles klar, ehe Bassala Sambou in der Schlussphase den Ehrentreffer für Everton erzielen konnte.

Neben Solanke konnten auch Danny Ward im Tor sowie Ben Woodburn kostbare Spielpraxis sammeln. Im letzten Spiel der Saison haben die jungen Reds damit noch die Möglichkeit, sich den Titel in der Premier League 2 zu sichern. Voraussetzung dafür ist aber neben einem Sieg gegen Chelsea ein Patzer von Tabellenführer Arsenal bei West Ham United. (ca)

Rhian Brewster macht gute Reha-Fortschritte

Rhian Brewster befindet sich auf dem Weg der Besserung. Die Rehabilitation nach seiner Knöchelverletzung im Januar verläuft positiv. Wenn es nach Neil Critchley (U23-Trainer) geht, erwartet er seine Rückkehr nach der nötigen Operation im Sommer.

Vor seiner Verletzung entwickelte er sich in der ersten Hälfte der Saison 2017/ 2018 hervorragend. Bei der U17 Weltmeisterschaft in Indien wurde er sogar mit acht Toren und einer Torvorlage Toptorschütze. Im Finale gewann England mit 5:2 gegen Spanien. (dg)

Adam Lallana schreibt die Saison noch nicht ab

Embed from Getty Images

Adam Lallana hat weiterhin die Hoffnung, noch vor Ende der Saison wieder auf dem Platz zu stehen. Der englische Nationalspieler befindet sich derzeit in Kapstadt, Südafrika, wo er seine Oberschenkelverletzung von Experten behandeln lässt.

Laut einem Bericht des Liverpool Echo setzt Lallana alles daran, rechtzeitig für das Saisonfinale in Liga und Champions League fit zu werden und auf den WM-Zug nach Russland aufzuspringen. Auch der Verein setzt laut dem Bericht alles daran, Lallana schnellstmöglich wieder auf den Platz zu bekommen.

Ob ein gerade erst wiedergenesener Adam Lallana ohne wirkliche Spielpraxis in einem möglichen Champions League Finale weiterhelfen könnte, steht jedoch auf einem anderen Blatt. Die Zeit wird es zeigen. (ca)

Statistiken zum Bournemouth-Spiel

Neben einem überzeugenden 3:0 gab es am Samstag beim Spiel gegen Bournemouth auch einige interessante Statistiken. Beispielsweise war das Tor von Bobby Firmino der insgesamt 300. Treffer der Reds in der Ära Klopp, der somit derzeit auf einen Schnitt von 2,03 Toren pro Spiel als LFC-Coach kommt.

Interessanterweise sind die Reds mittlerweile das Team mit den zweitmeisten „Clean Sheets“. 15 Mal hielt unsere Defensive in dieser Premier League Saison den Kasten sauber, übertroffen wird dies nur von den 16 Spielen, die Man United ohne Gegentor blieb. Seitdem Virgil van Dijk in der Winterpause nach Liverpool kam, gab es in 15 Ligaspielen übrigens nur zwölf Gegentore.

Beachtlich waren gegen Bournemouth die Stats von Gini Wijnaldum. Der Holländer spielte 42 Pässe, alle fanden einen Mitspieler. Sadio Mané erzielte währenddessen sein 44. Tor in der Premier League und ist damit erfolgreichster senegalesischer Torschütze in der Geschichte der Liga.

Sein Sturmkollege Mo Salah übernahm am Wochenende übrigens die Führung im Rennen um den Goldenen Schuh. Mit 30 Toren liegt er einen Treffer vor Lionel Messi und drei Tore vor Robert Lewandowski und Ciro Immobile. (ca)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .