Newsblock KW 17

Danny Ings in Zukunft mit mehr Einsatzzeit

Da Jürgen Klopp im Hinblick auf das Champions League Halbfinale gegen den AS Rom Roberto Firmino schonen wollte, sollte Danny Ings nach zwei schweren Knieverletzungen im Spiel gegen West Brom seine Chance erhalten.

Embed from Getty Images

Auf das ersten Lebenszeichen von Danny Ings mussten wir nicht lange warten. In der vierten Minute schoss er seinen 14. Treffer im 47. Premier League Spiel. Es war sein erstes Tor nach einer 930 Tage dauernden Leidenszeit.

Bei Jürgen Klopp hinterließ dieser Treffer einen bleibenden Eindruck. Ginge es nach ihm, sollte in Zukunft das ein oder andere Tor auf das Konto von Danny Ings gehen.
Der ehemalige Burnley Stürmer musste am Dienstag gegen den AS Rom aber dennoch wieder auf der Bank Platz nehmen. In dieser wichtigen Saisonphase vertraute der Boss dann doch auf seine bewährten Stammkräfte. (dg)

Mohamed Salah zum Spieler des Jahres gekürt

Bereits am Sonntag wurde von der PFA der Premier-League-Spieler des Jahres gekürt. Wie sich zuletzt abgezeichnet hatte, fiel die Wahl auf Mo Salah, der mit bislang 31 Saisontoren eine überragende Spielzeit abliefert.

Embed from Getty Images

Salah konnte sich gegen Kevin de Bruyne, David de Gea, David Silva, Harry Kane und Leroy Sané durchsetzen und ist der siebte LFC-Profi, dem diese Ehre zuteil wurde. Zuvor hatten Lusi Suarez (2014), Steven Gerrard (2006), John Barnes (1988), Ian Rush (1984), Kenny Dalglish (1983) und Terry McDermott (1980) den Award einheimsen können. (ca)

Harry Wilson hört nicht auf zu treffen

Hull City traf am Wochenende in einem der unterhaltsamsten Spiele der Championship Saison auf Bristol City. Am Ende stand es 5:5 und unsere Leihgabe Harry Wilson war mit zwei herausragenden Toren wieder einmal mittendrin.

Zunächst eröffnete der junge Waliser das Torspektakel mit einem fulminanten Dribbling gefolgt von einem Haken und Distanzschuss kurz vor dem Strafraum. Nachdem es 4-2 für Bristol City stand schnappte sich Wilson den Ball zum Freistoß und als alle dachten, der Ball würde als Flanke in den Strafraum kommen, schoß er direkt auf den kurzen Pfosten. Es war ein Tor, dass klar verdeutlichte, wie souverän der 21-jährige mittlerweile auf dem Platz wirkt. Die Leihgabe ist sowohl für ihn als auch für das bis dato abstiegsgefährdete Hull City ein Segen. Sieben Tore und vier Vorlagen in zwölf Spielen. Bemerkenswert!

Wir freuen uns auf dich nächste Saison.

Die Highlights der Partie stellt die EFL kostenlos via YouTube zur Verfügung. (aé)

England und Greenwood treffen gegen Bristol

Am Mittwochabend trafen die Liverpool Ladies auf den Vorletzten Bristol City Women.
In den ersten 45 min hatten beide Seiten ihre Chancen. Siobhan Chamberlain verhinderte eine Führung von Bristol während Jess Clarke und Caroline Weir ihre Möglichkeiten für Liverpool nicht nutzen konnten.

Nach der Halbzeitpause kamen die Ladies besser ins Spiel und Bethany England sorgte mit einem ansehnlichen Volley in der 48. Minute für die 1:0 Führung.

Das Team von Scott Rogers musste auf das zweite Tor bis zur 86. Minute warten. Nachdem Bethany England im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Alex Greenwood sicher vom Punkt.
Momentan befindet sich das Team mit 24 Punkten auf Platz fünf der Tabelle. Tabellenführer Chelsea Ladies FC hat 32 Punkte.

Aufstellung Liverpool Ladies: Chamberlain, Murray, Greenwood, Longhurst, Bonner, Ingle, Hodson (Harris, 86), Coombs (Rodgers, 88), Clarke (Johnson, 18), Weir, England. (dg)

Saisonaus für Taiwo Awoniyi

Unsere nigerianische Leihgabe sorgte diese Saison ebenfalls für Furore. In 31 Spielen schoß er 10 Tore und gab 7 Assist. Nun gab sein Verein Royal Excel Mouscron – 14. in der Jupiler Pro League nach 30 Spieltagen – bekannt, dass ihr Talisman und Top-Scorer nach drei verpassten Spielen nun mindestens 6 Wochen ausfallen wird. Das ist somit das Saisonende für Awoniyi und es bleibt zu hoffen, dass Jürgen Klopp und die Scouts den 20-jährigen während der Leihgabe wenigstens ein paar Mal beobachtet haben. Hoffen wir auf eine schnelle Genesung und eine weitere erfolgreiche Saison…entweder in Anfield oder bei einem europäischen Top-Club. Der Junge hat es sich verdient! (aé)

LFC-Fans sammeln Spenden für Opfer von Dienstag

Einige LFC-Supporter nahmen sich nach der widerlichen Attacke mehrerer Roma-Anhänger auf einen aus Irland stammenden Liverpoolfan das Clubmotte „You’ll Never Walk Alone“ und sammeln online Geld für die medizinische Versorgung von Sean Cox und den Unterhalt für seine Familie.

Bisher kamen mehr als 45.000 Euro zusammen. Bleibt zu hoffen, dass Cox eine hundertprozentige Genesung erfährt! (ca)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .